Maxi Schulze ist Diplom-Musikerin und Musikproduzentin.

 

Geboren in Leipzig, absolviert sie 2012 ein klassisches Musikstudium an der Frankfurter Musikhochschule. Neben ihrem Diplom im Hauptfach Klarinette, nimmt sie Songwriting- und Gesangsunterricht bei Annette Marquard (Xavier Naidoo, Sabrina Setlur), Jazzklarinette bei Norbert Emminger (HR-Big Band, SWR Big Band) und Gitarrenunterricht bei Prof. Michael Sagmeister (Pat Martino, Berklee College of Music). Sie ist Trägerin mehrerer Stipendien (u.a. Yehudi-Menuhin Organisation „Live Music Now“, Sound-Engineering-Stipendium für London 2012). Darüber hinaus absolvierte sie 2013 einen Master in Producing/ Composing an der Popakademie Baden-Württemberg.

 

Maxi Schulze arbeitete mit Produzenten wie Aiko Rohd (Tim Bendzko), Thomas Eiffert (Exclusive) und ist Filmmusik Assistentin für Michael Beckmann bei der Cinesong Beckmann/Fessmann GbR (u.a. Lila, Lila; Fuck you Goethe 1+2, Tatort). Sie schreibt und produziert daneben für den Verlag UBM Musik für Film und Fernsehen. Ihre Musik für das Stück Titanic des Regisseurs Klaus Gehre ist 2015 am Staatstheater Saarbrücken uraufgeführt worden.

 

Neben ihrer Tätigkeit als Komponistin und Musikproduzentin ist Maxi Schulze als Klarinettistin gefragte Studiomusikerin für verschiedene bekannte Bands (u.a. Sea+Air)

 

Ihre Stücke bewegen sich einzigartig zwischen Neoklassik und Pop, technischer Perfektion und Gefühl, zwischen Interpretation und Kreativität.

Maxi Schulze
Foto: Maxi Menot

Filmprojekte

  • Tatort - Vater und Söhne, 2016 (Composer Assistant)

Musikprojekte

  • Titanic, Theatermusik, Uraufführung Staatstheater Saarbrücken, 2015
  • Die Gedanken sind frei, Theatermusik, Uraufführung mit der Filmharmonie Frankfurt, 2015

Veröffentlichungen

  • IRYS, EP 2016
  • Line Bogh, EP 2016
  • Minimal Piano (UBM Media), 2015
  • Evropi, Sea + Air, Album, 2015 (Klarinette)